Bad Segeberg

Bad Segeberg ist eine Stadt im Karstgebiet Schleswig-Holsteins. In Stadtnähe trifft man auf so genannte Erdfälle. Diese entstanden durch Einstürze von Hohlräumen, welche durch Ausschwemmung von Gips oder Salz unter der Erde Höhlen freilegten, die einstürzten.Die Stadt selbst liegt an einem 91 Meter über dem Meeresspiegel hohen Kalkberg. 1913 wurde dort die „Kalkberghöhle“ entdeckt, von der ein Höhlensystem durch den Berg läuft. Ein hoher Bestand an Fledermäusen führte 2004 dazu, dass diese Höhlen von der Europäischen Union als Schutzgebiet anerkannt wurde. Zahlreiche Forscher kümmern sich noch heute um den Fortbestand dieser Tiere.

 

Bad Segeberg

© Bild by Rouven Schönwandt / flickr.com – (CC BY-SA 2.0)

Im Jahre 1128 wurde der Kalkberg erstmals besiedelt in der Absicht, dort eine Burg mit dem Namen Siegburg (Segeberg) zu errichten. Im Laufe der Jahrhunderte wurden Burg und Stadt oftmals zerstört und wieder aufgebaut. Das heutige Heimatmuseum stammt aus dem Jahre 1606 und überstand den 30jährigen Krieg mit seinen Feuersbrünsten durch die Schweden. Mitte des 19. Jahrhunderts wurde die Eisenbahn in die Stadt verlegt.
1924 durfte sich die Stadt „Bad“ nennen. Heinrich Wickel machte schon 1884 „Solbäder“, Bäder in Sole und Moor. 1885 wurde ein Kurhaus gebaut. Der Kurbetrieb endete im Ersten Weltkrieg weitgehend. So richtig erholte er sich von diesen schweren Zeiten nicht mehr. 1968 wurde das Kurhaus abgerissen.
Heute befindet sich eine der ältesten Imkerschulen in Bad Segeberg. Auch das größte Möbelhaus Norddeutschlands, Möbel Kraft, ist hier ansässig. Mitten durch die Stadt verläuft der „Naturparkweg“, der die fünf umliegenden Naturparks für Wanderer verbindet. Die Marienkirche, das Alte Rathaus, die Rantzau-Kapelle, der Wasserturm und der Landesturnierplatz sind immer einen Besuch wert. Nicht zu vergessen die Fledermauswelt Noctalis, in der man auf über 560 Quadratmetern Ausstellung alles über Fledermäuse erfahren kann. Auch lebende Exemplare gibt es hier zu besichtigen.
Das wohl berühmteste Ereignis in Bad Segeberg sind wohl die Karl-May-Festspiele, die seit 1952 hier aufgeführt werden. Während am Anfang die Bad Segeberger selbst Kostüme nähten und ihre Pferde und Vieh zur Verfügung stellten, wurde daraus im Laufe der Jahre eine professionelle Inszenierung. Erfolgreich schlüpften Pierre Brice, Gojko Mitic und heute Erol Sander in die Rolle des Winnetou. Ralf Wolter, Patrick Bach, Götz Otto und viele andere namhafte Schauspieler waren an den Aufführungen dabei. Mehrere Millionen Euro stehen jährlich für die Vorstellungen zur Verfügung.
Bild by
Rouven Schönwandt / flickr.com – (CC BY-SA 2.0)

Ein Kommentar zu “Bad Segeberg

  1. Pingback: Irland - Städtereisen - Dublin - Ireland - Stadtreisen Lastminute | Städtereisen – Stadtreisen Lastminute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »