Kein Bild

Düsseldorf

11. Oktober 2014 Stadtreisen 2

Stadt GemeindeDüsseldorf und seine Interessante Orte Bekannteste Sehenswürdigkeit Düsseldorfs ist wahrscheinlich die Königsallee, die „Kö“. Sie ist vor allem bekannt wegen ihrer exklusiven Läden und ihrer städtebaulichen Anlage. In ihrer Mitte befindet sich der Stadtgraben mit der Tritonengruppe am Nordende der Kö. Dieser Brunnen aus dem Jahre 1902 ist das Wahrzeichen der Königsallee. Die Ruine der Kaiserpfalz in Kaiserswerth, die 1702 von französischen Truppen geschleift wurde, ist wohl das älteste Gebäude Düsseldorfs. St. Lambertus ist die älteste Kirche in der Düsseldorfer Altstadt. Sie wurde von 1288 bis 1394 im gotischen Stil erbaut und ist seit 1974 päpstliche Basilica minor. Rund 200 Lokale befinden sich in der Düsseldorfer Altstadt, die auch die Heimat des Altbieres ist. Für Besucher Düsseldorfs ist die [Mehr Lesen]

Kein Bild

Bremen – Bremerhaven

11. Oktober 2014 Stadtreisen 1

Bremen und die Stadtmusikanten Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit und auch das Wahrzeichen Bremens sind natürlich die Bremer Stadtmusikanten. Wer kennt nicht die Geschichte von Esel, Hund, Katze und Hahn, die nach Bremen ziehen wollten, um dort Stadtmusikanten zu werden. Ihre Skulptur wurde 1953 von Gerhard Marcks geschaffen und steht an der Westseite des Rathauses. Im Rathaus Bremens treffen sich seit 1545 Kaufleute, Reeder und Kapitäne zum Erfahrungsaustausch. Das sogenannte „Schaffermahl“ findet jedes Jahr Mitte Februar in der Oberen Rathaushalle statt. Sie war früher Fest- und Sitzungssaal des Rates und des Gerichts. In der Oberen Rathaushalle hängen Schiffsmodelle von der Decke deren Minikanonen zu wichtigen Anlässen sogar abgefeuert werden konnten. Hier wird deutlich, wie wichtig Handel und Schifffahrt seit jeher für [Mehr Lesen]

Kein Bild

Bamberg

11. Oktober 2014 Stadtreisen 1

Bamberg ist wichtiges Wirtschaftszentrum von Oberfranken Die oberfränkische Stadt Bamberg in Bayern ist die Stadt mit dem größten unversehrt erhaltenen historischen Stadtkern in Deutschland und steht seit 1993 auf der Weltkulturerbeliste. Sehenswürdigkeiten in Bamberg Eines der Herzstücke Bambergs ist der viertürmige Kaiserdom St. Peter und Georg, gelegen auf einem der sieben Hügel der Stadt. Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Domes sind das Papstgrab von Clemens II. und der Bamberger Reiter. Besonders der Bamberger Reiter gibt viel Raum für Spekulationen, da weder seine noch die Identität des Künstlers, der ihn geschaffen hat, geklärt ist. Es wird aber angenommen, dass es sich um eine Statue des ungarischen Kaisers Stephan I. aus dem 11. Jahrhundert handelt. Den Grundstein für den Bau des Domes legte [Mehr Lesen]

Kein Bild

Baden-Baden

11. Oktober 2014 Stadtreisen 5

Baden-Baden der kleinste Stadtkreis Baden-Württemberg Baden-Baden, die Stadt in Baden-Württemberg ist vielen Menschen wegen ihrer Spielbank ein Begriff, ist aber auch auf der ganzen Welt bekannt als Kurort, Urlaubsort, Medien- und Festspielstadt. Aber natürlich gibt es in Baden-Baden, der Stadt am Westrand des nördlichen Schwarzwaldes, auch sonst noch viel zu sehen.   Sehenswürdigkeiten in Baden-Baden Das Schloss Hohenbaden (Altes Schloss) war der erste Stammsitz der Markgrafen von Baden. Mit dem Bau der Oberburg wurde 1102 am Westhang des Battert-Felsens begonnen. Die Unterburg wurde zwischen 1372 und 1431 unter Markgraf Bernhard gebaut und unter Markgraf Jakob zwischen 1431 und 1453 erweitert. Das Schloss, das zu seiner Glanzzeit 100 Räume hatte, wurde gegen Ende des 16. Jahrhunderts durch einen Brand zerstört. Von [Mehr Lesen]

Kein Bild

Augsburg

11. Oktober 2014 Stadtreisen 3

Augsburg die kreisfreie Großstadt   Sehenswürdigkeiten Augsburgs Imposant ist natürlich der Augsburger Dom; eigentlich die Hohe Domkirche Unserer Lieben Frau zu Augsburg. 823 ist die Domgeschichte bereits urkundlich erwähnt worden. Der Dom ist 113 Meter lang, 40 Meter breit und seine Türme stolze 62 Meter hoch. Im Inneren sind vor allem die romanischen und gotischen Fresken sehenswert; auch die Gewölbemalereien sind prächtig. Die ältesten Glasmalereien Deutschlands (ca. Mitte 12. Jhd.) sind als Prophetenfenster etwas ganz besonderes. Auch die massive Bronzetüre (ca. 14.Jhd.) mit den 35 Relieftafeln mit Szenen aus dem Alten Testament ist beeindruckend.   Der Perlachturm erfreut sich großer Beliebtheit bei Alt und Jung: “kleine” Augsburger fiebern immer dem 29. September entgegen. Da findet das Turmmichelfest statt. Zu jeder [Mehr Lesen]

Kein Bild

Recklingshausen

2. September 2014 Stadtreisen 0

Recklingshausen – Eine Stadt der Abwechslung Im Norden des Ruhrgebiets wird man Recklinghausen entdecken. Die Stadt liegt direkt an der Grenze zum Münsterland und ist eine wahres Erlebnis. Sie ist vor allem als moderne Einkaufsstadt bekannt, hat aber noch viele weitere Möglichkeiten zu bieten. Insgesamt haben es sich über 600.000 Menschen auf einer Fläche von 760,45 Quadratkilometern bequem gemacht. Im Westen der Stadt wird man die Altstadt mit der barocken Engelsburg finden. Angrenzend liegt der Herzogwall als mittelalterliche Festungsanlage. Im Herzen von Recklinghausen befindet sich der historische Altstadtmarkt. Hier standen auch damals die ersten Rathäuser. Nach der Neugestaltung des Altstadtmarkts wird dieser heute gerne für Veranstaltungen und das bekannt „Marktplatzspringen“ verwendet. Die kulturelle Seite von Recklinghausen Recklinghausen hat im Bereich [Mehr Lesen]

Kein Bild

Bayreuth

8. Juni 2014 Stadtreisen 3

Das einmalige Bayreuth Die besondere Stadt für alle Kunst- und Kulturliebhaber Bayreuth ist die größte Stadt Oberfrankens und berühmt für seine kulturell wertvollen und historischen Publikumsmagnet. Hier finden die weltbekannten Richard-Wagner-Festspiele statt, die ein jährliches Spektakel für jeden Besucher darstellen. Wer sich gerne kulturell inspirieren lassen möchte, sollte sich unbedingt das barocke Opernhaus anschauen, welches seit 2012 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt und eine einmalige Kulisse für die bekannten Opern ist. Es gibt viele wunderschöne Schlösser zu entdecken, mit den weit angelegten Gärten, die das Herz eines jeden Pflanzenliebhabers höher schlagen lassen. Am meisten sticht dabei die historische Parkanlage Eremitage heraus, dessen wundervolle Brunnen mit ihren Wasserspielen und die versteckte kleinen Grotten zum Träumen einladen. Aber auch die Kunstliebhaber unter Ihnen kommen [Mehr Lesen]

Kein Bild

Nürnberg

2. Januar 2014 Stadtreisen 2

  Nürnberg – hohe Lebensqualität   Nürnberg gehört laut der Studie ‚Worldwide Quality of Living Survey‚ zu den 25 Städten mit der weltweit höchsten Lebensqualität. Die schöne Frankenmetropole ist nicht nur für den Christkindlesmarkt, sondern international auch für das Albrecht-Dürer-Haus und die Frauenkirche bekannt. Die zweitgrößte Metropole Bayerns ist nicht nur zur Weihnachtszeit ein beliebtes Urlaubsziel.   Mittelalterflair in der Altstadt Die mittelalterliche Altstadt von Nürnberg wurde im Zweiten Weltkrieg komplett zerstört. Sie wurde mit den originalen Steinen wieder aufgebaut. Sie ist eine Sehenswürdigkeit, die im Burgenviertel mit romantischen Fachwerkhäusern beeindruckt. Ebenso die Kirchen Sebaldus und St. Lorenz sowie die majestätische Kaiserburg. Die Gebäude sorgen für ein wunderbares Mittelalterflair in der Altstadt. Die Kaiserburg ist fast komplett von einer 5 [Mehr Lesen]

Kein Bild

Heidelberg

2. Januar 2014 Stadtreisen 2

Heidelberg – Romantik Pur Heidelberg ist für seine romantische Umgebung bekannt. In der Studentenstadt befindet sich die älteste Universität Deutschlands. Verschiedene Dichter und Künstler wie Goethe und Mark Twain wussten die schöne Stadt ebenfalls zu schätzen. 1878 begann Mark Twain seine Europareise in Heidelberg und blieb dort für drei Monate. Die zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie die mittelalterliche Burganlage, die über die Dächer der Altstadt ragt, dürften dazu beigetragen haben.   Die längste Fußgängerzone Europas Heidelberg ist die Heimat der längsten Fußgängerzone Europas. Sie ist 1,6 km lang und liegt in der barocken Altstadt. Dort finden sich unzählige Sehenswürdigkeiten wie die älteste Universität Deutschlands mit ihrer beeindruckenden Alten Aula. In der Stadt am Neckar leben rund 150.000 Einwohner, wovon etwa 30.000 Studenten [Mehr Lesen]

Kein Bild

Dresden

2. Januar 2014 Stadtreisen 2

Dresden – grünste Stadt in Europa   Dresden gehört zu den grünsten Großstädten Europas. Über 60 Prozent der Stadt erstrecken sich auf Grün- und Waldflächen. Die sogenannte ‘Elbflorenz‘ besticht außerdem durch ihre gekonnte Mischung aus Tradition und Moderne. Dresden war ursprünglich die Residenz sächsischer Kurfürsten und Könige. Heute erinnern daran noch Bauwerke im Stil der Renaissance und des Barock. Die Landeshauptstadt Sachsens ist nicht nur die Heimat prunkvoller Bauwerke, sondern sie beherbergt außerdem unzählige Kunstschätze.   Eine Studentenstadt voller Kultur- und Kunstschätze Dresden ist eine Studentenstadt, die ein ausgeprägtes Nachtleben zu bieten hat. Die schöne ‘Elbflorenz‘ bietet zudem viel Kultur. In der Schatzkammer des Grünen Gewölbes werden die Gäste Zeuge der Vergangenheit. Dort befinden sich unzählige Kunstschätze, deren Wert kaum [Mehr Lesen]